Wechselkennzeichen - günstiger fahren mit der DEVK

  • Bis zu 25 Prozent Beitragsnachlass in der Kfz-Versicherung
  • Günstige SF-Angleichung für das zweite Wechselfahrzeug möglich
  • individueller Versicherungsschutz

Grünes Licht für das Wechselkennzeichen

Wer auf das Wechselkennzeichen umsteigt, kann mit der DEVK richtig sparen. Wir bieten Ihnen individuellen Versicherungsschutz und attraktive Rabatte.

So nutzen Sie das Wechselkennzeichen

Seit dem 1. Juli 2012 heißt es auch in Deutschland: freie Fahrt für das Wechselkennzeichen. Die Neuregelung gilt für privat genutzte Fahrzeuge und erlaubt den Gebrauch von zwei Wechselfahrzeugen mit nur einem Kennzeichen.

Wechselkennzeichen können ausschließlich für Fahrzeuge der gleichen Fahrzeugklasse genutzt werden z. B. zwei Pkw, ein Pkw plus Wohnmobil oder zwei Krafträder. Die Kombination Pkw und Kraftrad ist nicht zulässig.

Mehr Umweltschutz, mehr Mobilität

Die Einführung des Wechselkennzeichens ist eine verkehrspolitische Maßnahme, die umweltpolitisch Impulse setzen will. Autofahrer sollen mit dem neuen Kennzeichen zur Anschaffung eines umweltfreundlichen Zweitwagens (z. B. Elektro-, Hybridfahrzeug) animiert werden – vor allem für Fahrten im Stadtgebiet.

Zudem kann das Wechselkennzeichen Familien mehr Mobilität und Flexibilität bringen. Halter von Wohnmobilen und Oldtimern haben mit dem neuen Kennzeichen die Möglichkeit, ihre Fahrzeuge ganzjährig zu nutzen.

Günstig fahren mit der DEVK

Im Gegensatz zum Wechselkennzeichen in Österreich und in der Schweiz ist die Neuregelung in Deutschland nicht mit steuerlichen Vergünstigungen verbunden. Profitieren können Fahrzeughalter daher vor allem durch Rabatte in der Kfz-Versicherung.

Wir bieten Ihnen für Ihre bei der DEVK versicherten Wechselfahrzeuge zuverlässigen Kfz-Versicherungsschutz zu besonders günstigen Konditionen.

  • Attraktive Prämien: Werden beide Fahrzeuge bei der DEVK versichert, erhalten Sie bis zu 25 Prozent Beitragsnachlass in der Kfz-Versicherung.
  • Günstige SF-Angleichung: Die Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) des ersten Fahrzeugs wird unter bestimmten Voraussetzungen auch für das zweite Wechselfahrzeug angerechnet.
  • Individuell zugeschnittener Versicherungsschutz: Ganz gleich ob Sie schon bei der DEVK versichert sind oder als Neukunde zu uns kommen: Bei der Versicherung Ihrer Wechselfahrzeuge haben Sie freie Wahl zwischen drei leistungsstarken Kfz-Tarifvarianten (Aktiv, Komfort, Premium) und verschiedenen Leistungsarten (Kfz-Haftpflicht, Voll-, Teilkasko).

Eine Zulassung mit Wechselkennzeichen kann sich auszahlen - zum Beispiel in der Kombination Pkw und Wohnmobil. Überzeugen Sie sich selbst.

Zu versichernde Fahrzeuge

  • Pkw VW Golf (0603 / ANY), Zulassungsort: Stuttgart, Erstzulassung 01.09.2012, 9.000 km Jahresfahrleistung, Garage, private Nutzung durch VN (34 Jahre) und Partner (30 Jahre)
  • Wohnmobil mit 96 kW, Kaufpreis 52.000 Euro, Zulassungsort: Stuttgart, Erstzulassung 01.09.2012, keine anrechenbare Vorversicherung, Einstufung in SF-Klasse 0 mit 100 Prozent Beitragssatz

Beispielrechnung nach Tarifstand 01.09.2012

Zulassung mit allg. Kennzeichen (Pkw) und Saisonkennzeichen (Wohnmobil). Jahresbeitrag im Tarif Komfort-Schutz.

  Pkw
(SF-Klasse 10)
Wohnmobil*
(SF-Klasse 0)
Kfz-Haftpflichtversicherung 235,31 € 255,25 €
Vollkasko mit 150 Euro SB inkl.
Teilkasko mit 150 Euro SB
376,06 € 1.201,76 €
Gesamtbeitrag 611,37 € 1.457,01 €

*Saisonzulassung vom 01.04. bis 31.10.

Die noch günstigere Alternative: Zulassung mit Wechselkennzeichen**. Jahresbeitrag im Tarif Komfort-Schutz.

  Pkw
(SF-Klasse 10)
Wohnmobil
(SF-Klasse 10)***
Kfz-Haftpflichtversicherung 174,99 € 163,67 €
Vollkasko mit 150 Euro SB inkl.
Teilkasko mit 150 Euro SB
319,66 € 648,95 €
Gesamtbeitrag 494,65 € 812,62 €

Im Vergleich ergibt sich daraus folgende Beitragsersparnis:

  Pkw (SF-Klasse 10) Wohnmobil (SF-Klasse 10)
Beitrag für Zulassung mit allg. Kennzeichen (Pkw) und Saisonkennzeichen (Wohnmobil) 611,37 € 1.457,01 €
Abzüglich des Beitrags für günstigere Alternative 494,65 € 812,62 €
Beitragsersparnis 116,72 € 644,39 €

Bei Nutzung des Wechselkennzeichens ergibt sich so für Pkw und Wohnmobil eine Gesamtersparnis von 761,11 Euro im Jahr im Vergleich zur allgemeinen Zulassung.

** Für beide Fahrzeuge wird ein Nachlass für Wechselkennzeichen angerechnet. Voraussetzung: Beide Wechselfahrzeuge sind/werden bei der DEVK versichert.

*** Es besteht keine anrechenbare Vorversicherung. Als Wechselfahrzeug kann das Wohnmobil jedoch in dieselbe SF-Klasse wie der Pkw eingestuft werden. Eine solche SF-Angleichung setzt voraus, dass beide Wechselfahrzeuge bei der DEVK versichert sind/werden. In unserem Rechenbeispiel konnte für das Wohnmobil die SF-Klasse 10 angerechnet werden mit einem Beitragssatz von 45 Prozent in der Kfz-Haftpflichtversicherung und 35 Prozent in der Vollkaskoversicherung.

Ein Nummernschild - zwei Kennzeichenteile

Das Wechselkennzeichen besteht aus zwei Kennzeichenteilen: Der kleinere fahrzeugbezogene Teil trägt eine Unterscheidungsziffer und wird fest am jeweiligen Wechselfahrzeug montiert. Der größere aufsteckbare Kennzeichenteil gilt für beide Wechselfahrzeuge. Er kann getauscht werden und muss am jeweils „aktiven“ Fahrzeug angebracht sein. Wechselfahrzeuge dürfen nur mit vollständigem Wechselkennzeichen genutzt oder im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt werden.

Sie haben noch Fragen?

Hier finden Sie Antworten rund um das Thema Wechselkennzeichen. Natürlich können Sie sich mit Ihren Fragen auch gerne an einen DEVK-Berater in Ihrer Nähe wenden. Dort wird Ihnen kompetent und zuverlässig weitergeholfen.

Jedes Wechselfahrzeug muss gesondert zugelassen werden und erhält eigene Fahrzeugpapiere. Für die Zulassung benötigen Sie je Fahrzeug eine elektronische Versicherungsbestätigung (eVB). Diese muss für Wechselkennzeichen gültig sein. Die eVB erhalten Sie beim DEVK-Berater in Ihrer Nähe.

Um Wechselfahrzeuge bei der DEVK zu versichern, wenden Sie sich bitte an einen DEVK-Berater in Ihrer Nähe. Dort werden Sie umfassend beraten. Sie können für Ihre Wechselfahrzeuge vergünstigten Versicherungsschutz in der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung beantragen. Für jedes Wechselfahrzeug ist ein separater Antrag zu stellen.

Bestehende Verträge bei der DEVK müssen umgestellt werden, damit Sie von den Vergünstigungen profitieren.

Für folgende Fahrzeugarten kann ein Wechselkennzeichen beantragt werden:

  • Pkw und Wohnmobile (Fahrzeugklasse M 1)
  • Zweiräder (Fahrzeugklasse L)
  • Anhänger mit einem Gesamtgewicht bis 750 kg (Fahrzeugklasse O1)

Ein Wechselkennzeichen kann problemlos für einen Pkw und ein Campingfahrzeug/Wohnmobil genutzt werden. Zulässig ist auch die Kombination mit einem Oldtimer mit "H-Kennzeichen". Da Wechselkennzeichen nur für zwei Fahrzeuge der gleichen Fahrzeugklasse genutzt werden können, ist es hingegen nicht möglich, einen Pkw und ein Kraftrad als Wechselfahrzeuge zu verwenden.

Für Saisonkennzeichen, rote Kennzeichen, Kurzzeitkennzeichen und Ausfuhrkennzeichen dürfen ebenfalls keine Wechselkennzeichen vergeben werden.

Ein Wechselfahrzeug darf nur mit vollständigem Wechselkennzeichen genutzt und im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt werden. Nicht genutzte Wechselfahrzeuge ohne vollständiges Kennzeichen sollten auf einem Privatgrundstück oder in einer Garage abgestellt werden. Wer gegen diese Regelung verstößt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Bitte bedenken Sie auch, dass die Nutzung eines Wechselfahrzeugs ohne vollständiges Kennzeichen Ihren Versicherungsschutz beeinträchtigen kann.

DEVK Versicherungen · Riehler Straße 190 · 50735 Köln
Telefon: 0221 757-0 · Fax: 0221 757-2200
Webauftritt: www.devk.de · E-Mail: info@devk.de

Service Telefon: 0800 4-757-757 · Schadenservice: 0800 4-858-858
(gebührenfrei aus dem deutschen Telefonnetz)

Druckversion von: http://www.devk.de/produkte/kfz/ergaenzungen/wechselkennzeichen/index.jsp