Pressemitteilung vom 1. Juli 2010

DEVK unterstützt ehrenamtliches Engagement in NRW

Als erster Versicherungspartner des Landes Nordrhein-Westfalen bietet die DEVK Ehrenamtlichen über die sogenannte Ehrenamtskarte ab sofort Versicherungsschutz zu extra günstigen Beiträgen.

Im Juni unterzeichnete Ulrike Sommer, Ministerialrätin und Leiterin des Referats für bürgerschaftliches Engagement und gesellschaftliches Engagement von Unternehmen im Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration (MGFFI) des Landes Nordrhein-Westfalen, gemeinsam mit Vertretern der DEVK eine Vereinbarung für Inhaber einer NRW-Ehrenamtskarte. Mit einer solchen Karte bekommen ehrenamtlich engagierte Bürger jetzt auch Versicherungsschutz zu vergünstigten Beiträgen.

Ehrenamtskarte der Landesregierung NRW bietet viele Rabatte und Sonderkonditionen

Die Ehrenamtskarte gibt es in Nordrhein-Westfalen seit November 2008. 78 Kommunen und angeschlossene Institutionen bzw. Unternehmen gewähren Ehrenamtlern derzeit Vergünstigungen auf vielfältige Leistungen und Produkte, z. B. in Kinos, Theatern, im Einzelhandel oder auch in Volkshochschulen, Hotels und Apotheken. Die DEVK ist die erste und bisher einzige Versicherung, die sich mit Ermäßigungen an dem Angebot beteiligt.

Bürger, die mindestens fünf Stunden wöchentlich oder 250 Stunden jährlich ehrenamtlich tätig sind, können die Karte bei ihrer Kommune beantragen. Bisher wurden ca. 7.600 Ehrenamtskarten vergeben. Wegen der großen Nachfrage rechnet das Ministerium damit, dass sich die Zahl in den nächsten Jahren auf 20.000 Stück erhöht. Welche Gemeinden sich an der Aktion beteiligen, ist im Internet veröffentlicht unter www.ehrensache.nrw.de.

Sondertarif für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks

Die DEVK engagiert sich schon länger für ehrenamtlich Tätige. Seit Anfang 2009 erhalten aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr einen Sondertarif in allen Sach-Sparten, also in der Haftpflicht-, Hausrat-, Wohngebäude-, Unfall-, Kfz- und Rechtsschutzversicherung. Seit 2010 können auch Mitglieder des Technischen Hilfswerks von diesen Vergünstigungen profitieren. Einzige Voraussetzung ist der Nachweis über die aktive Mitgliedschaft. Eine Beteiligung der Kommunen wie bei der Ehrenamtskarte ist nicht erforderlich. Aktuell nutzen bereits 5.000 Feuerwehrleute mit mehr als 18.000 Verträgen bundesweit diesen Sondertarif der DEVK. Die Freiwillige Feuerwehr hat in Deutschland mehr als eine Million Mitglieder, das Technische Hilfswerk weitere 70.000.

Den DEVK Versicherungen vertrauen bundesweit rund 4 Millionen Kunden mit 12,9 Millionen Risiken in allen Versicherungssparten. Dass sie besonders treue Kunden sind, hängt nicht zuletzt von der persönlichen Nähe ab: 1.250 Geschäftsstellen, rund 2.200 hauptberufliche Vertriebspartner und über 3.600 nebenberufliche Vermittler sprechen für sich. Langjähriger Kooperations- und Vertriebspartner sind zudem die Sparda-Banken. Nach der Anzahl der Verträge ist die DEVK Deutschlands viertgrößter Hausrat-, fünftgrößter Pkw- und sechstgrößter Haftpflichtversicherer.

Download

Kontakt

Maschamay Poßekel

DEVK Versicherungen

Riehler Straße 190
50735 Köln

DEVK Versicherungen · Riehler Straße 190 · 50735 Köln
Telefon: 0221 757-0 · Fax: 0221 757-2200
Webauftritt: www.devk.de · E-Mail: info@devk.de

Service Telefon: 0800 4-757-757 · Schadenservice: 0800 4-858-858
(gebührenfrei aus dem deutschen Telefonnetz)

Druckversion von: http://www.devk.de/presse/pressemitteilungen/pm_3778.jsp