Funktionsweise des Unfallmeldesteckers

Hier erhalten Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) zur Funktionsweise des Unfallmeldesteckers.

Ja. Sie als Hauptnutzer können bis zu vier weitere Personen, die das Fahrzeug ebenfalls führen (z. B. Ihre Kinder), als Gastnutzer über die Unfallmelde-App anmelden. Die Gastnutzer müssen die Unfallmelde-App auch auf ihrem Smartphone installiert haben und durch Sie registriert (eingetragen) sein.

Sobald der Unfallmeldestecker mit Strom versorgt wird, werden alle relevanten Komponenten im Rahmen des Selbsttests überprüft. Im Unfallmeldestecker ist eine LED-Anzeige eingebaut. Die LED-Anzeige signalisiert den Status. Folgende Blinkcodes sind möglich:

  • Dauerlicht: betriebsbereit
  • Kurzes Blinken (1 Sek. an/ 3 Sek. aus): Verbindungsbereit, aber keine Verbindung zum Smartphone
  • Regelmäßiges Blinken (3 Sek. an/ 3 Sek. aus): Firmware-Update notwendig oder fehlende Handynetzverbindung
  • Dauerblinken (0,5 Sek. an/ 0,5 Sek. aus): Fehler oder Defekt, Service-Team kontaktieren

Zusätzlich informiert die Unfallmelde-App auch auf dem Startbildschirm über den Status (z.B. "System ist eingeschränkt bereit"). Durch Klicken auf die Statusanzeige wird die Systemvalidierung der Unfallmelde-App geöffnet. Hier werden Ihnen die Voraussetzungen für die Funktionsfähigkeit des Unfallmeldedienstes angezeigt und ob diese erfüllt sind.

Unfallmeldedienst - das automatische Notrufsystem

Der Unfallmeldedienst (UMD) ist das elektronische Notrufsystem für Ihren PKW, mit dem Sie bei einem Unfall sofortige Hilfe erhalten. Unser Film erklärt Ihnen, wie der UMD funktioniert.

DEVK Versicherungen · Riehler Straße 190 · 50735 Köln
Telefon: 0221 757-0 · Fax: 0221 757-2200
Webauftritt: www.devk.de · E-Mail: info@devk.de

Service Telefon: 0800 4-757-757 · Schadenservice: 0800 4-858-858
(gebührenfrei aus dem deutschen Telefonnetz)

Druckversion von: http://www.devk.de/kundenservice/wissenswertes/faq/umd-funktionsweise-unfallmeldestecker.jsp